aktuell.

Meine beiden aktuellen Kölner Inszenierungen "SINN" (A.Hilling) und "[ALICE] im Wunderland" (frei nach L. Carroll) sind erfolgreich abgespielt.

 

PaffPrinzip auf der #SHITCologne 2016 

 

Die Anwendung des PaffPrinzips öffnet das Tor zum wahren Selbst und reformiert die Achse des menschlichen Seins.

Wir sind daher sehr stolz, dass wir Dr. Paff und Dr. Spieß für eine Kooperation mit der #SHITCOLOGNE gewinnen konnten.

Mit ihrer eigens entwickelten, mobilen „Seelscheid-Apparatur“ bieten die Dres. Paff und Spieß den Besuchern der #SHITCOLOGNE eine intensive Kurztherapie zur nachhaltigen Überwindung von Hemmungen und Blockaden aller Art an.

Die Wirkung der „Seelscheid-Apparatur“ ist drastisch, allerdings gefahrlos und von unabhängigen Forschungseinrichtungen positiv geprüft worden.

Eine vorherige Anmeldung über visit@tiefgarage.org ist unabdingbar. Die Therapieplätze sind eng begrenzt. Die Sitzung ist kostenfrei, die Dres. freuen sich über ein kleines persönliches Geschenk jedoch sehr.

Eine Produktion des Theaterkollektivs ADOLESK.

 

Freitag, 11. März, 22:30 bis 0:30 Uhr
Samstag, 12. März, 21:00 bis 23:00 Uhr

"Stück vom Alltag" (A. Maier)

Im Alltag scheinen wir uns häufig in einem Hamsterrad wiederzufinden und das Gefühl der Unveränderbarkeit kann niederschmetternd sein.

Das Leben wird allerdings genauso vom Alltag geschrieben wie von einzelnen Großereignissen. 
A, B und C- das könnte jeder sein. Sie versuchen in diesem Stück ihr Glück ausfindig zu machen, denn auch im Alltag muss es zu entdecken sein.
Im alltäglichen Handeln manifestieren sich zentrale Konflikte und wir werden immer wieder auf die Frage zurückgeworfen: Wie viel individuelles Glück dürfen wir erwarten? 
„Stück vom Alltag“ nimmt seinen eigenen Namen unter die Lupe und entdeckt im Hamsterrad Erschreckendes, Absurdes, Komisches und Wahres.

 

 

 

PaffPrinzip

ADOLESKs  +PaffPrinzip+ auf den Heidelberger Theatertagen 2015

+PaffPrinzip+
Theaterinstallation von Steven Reinert und Martin Thiel

 

Theaterkollektiv ADOLESK, Köln (D)

Nach intensiver Forschung ist es dem Team um Dr. Maxim Paff endlich gelungen, das Tor zum wahren Selbst zu öffnen und so des Menschen Kern zu revolutionieren.
Gefangen im Unsinn der Selbstoptimierung gibt der Einzelne die Verantwortung an eine wuchernde Beraterindustrie ab und läßt sich von deren schnellen Lösungen blenden.

 

ADOLESK entlarvt den Korrekturwahn der westlichen Gesellschaft und ersetzt diesen mit einer eigenen bizarren Glücksformel: dem PaffPrinzip.

 

ADOLESK fokussiert in ihren innovativen Theaterformaten den Zuschauer als maßgebendes Individuum und lädt ihn ein, sich in einer Parallelwelt zwischen Realismus und Imagination zu verlieren.

 

ADOLESK löst altbekannte Seh- und Erlebnisgewohnheiten auf und transformiert jegliche Gegebenheit zu ihrer eigenen grenzenlosen Vision.

 

Alles und Nichts ist Bühne.
 
Wettbewerb: 14.11.2015 / Sa / 14.00 + 16.00 + 18.00 + 20.00 Uhr / Romanisches Seminar
Eintritt AK 14 / 9 Euro / VVK 11 Euro + VVK-Gebühr


www.adolesk.de                                          http://www.theaterverein-heidelberg.de

 

 

Seit 01. Mai 2015 werde ich nun von

meiner neuen Schauspielagentur

vertreten.

Vordenker & Freigeist




Nach erfolgreichen Premieren und Vorstellungen meiner aktuellen Inszenierungen

[# CU IN DISNEYLAND] und "PaffPrinzip" geht es nun weiter mit den Recherchen zu meinem neuen Stück "eXtase", welches aller Voraussicht nach im Frühjahr 2015 uraufgeführt wird.

 

Weiter Infos zu "eXtase" folgen in den kommenden Wochen, hier auf meiner Homepage oder auf der sektorS-Facebookseite.

WDR5 - Scalabeitrag vom 18.Sept.2014 zu "PaffPrinzip" von ADOLESK

Photo: Alessandro De Matteis/ ADOLESK (c)
Photo: Alessandro De Matteis/ ADOLESK (c)

 "PaffPrinzip"

Die neue Show von ADOLESK in Köln

 

mit Steven Reinert als Dr. Maxim Paff.

 

Ich bedanke mich recht herzlich für

die vielen tollen Momente, Zuschauer,

Kollegen und Supporter der ersten beiden

erfolgreichen Spielblöcke des "PaffPrinzips"

in Köln.

 

Alle Infos zu ADOLESK und "PaffPrinzip" unter: ADOLESK.de

 

Besetzung: Cajetan Hartfiel, Marius Henne, Anna-Sophia Lumpe, Liza Reichardt, Steven Reinert, Jessica Schmitz, Martin Thiel

 

Regie: Steven Reinert u. Martin Thiel                                   (ADOLESK)

Assistenz: Anna-Sophia Lumpe

 

 

 

 

 

30.06.2014  "FatBoy"-Premiere am Kölner Horizont Theater

 

mit mir als Konstantin J.P. Bachmann und Henning Jung als Kevin.

 

Regie: A. Schöne 

 

FatBoy-Termine

 

Steven Reinert hat...

 

- bis Ende Februar 2014 " Schwarze Augen, Maria" am Schauspielhaus Hamburg gespielt.

 

- am 21.02.14 mit seiner aktuellen Inszenierung "[# CU IN DISNELAND]" Premiere gehabt.